tauwetter print logo

Anlaufstelle, für Männer*, die in Kindheit oder Jugend sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren

© 2015 Tauwetter e.V.

Der Verein Tauwetter, vereint gegen sexualisierte Gewalt e.V.

Der Verein Tauwetter, vereint gegen sexualisierte Gewalt e.V., ist im April 1999 gegründet und im Herbst desselben Jahres ins Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig anerkannt worden. Er entstand aus der Notwendigkeit, der bis dahin ohne eigenständigen, juristischen Rahmen arbeitenden Anlaufstelle einen Träger zu geben.

Ziel des Vereins ist:

  • „die Unterstützung von Opfern sexualisierter Gewalt, insbesondere von Männern, die als Junge von männlichen Tätern oder weiblichen Täterinnen sexuell missbraucht wurden,
  • die Bildung und Erziehung zum Thema sexualisierte Gewalt und
  • die Prävention sexualisierter Gewalt.

Der Verein tritt ein für das Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit. Er setzt sich ein für die sexuelle Selbstbestimmung aller Menschen von Geburt an und will zur Beendigung von sexualisierter Gewalt in jeder Form beitragen.

Dieser Zweck soll erreicht werden insbesondere durch:

  • die Unterhaltung einer Selbsthilfeanlauf - und Beratungsstelle für Männer, die als Junge sexuell missbraucht worden sind, sowie
  • Information und Aufklärung der Öffentlichkeit über sexualisierte Gewalt und die Folgen für (männliche) Opfer, und ihre heutige Situation."

Der Verein in Form des Vorstands ist das aufsichtsführende Organ über die gesamte Anlaufstelle.

Der Verein ist Träger der Anlaufstelle Tauwetter, für Männer*, die in Kindheit oder Jugend sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren. Die Arbeit der Anlaufstelle wird größtenteils vom Berliner Senat finanziert, einen geringen Eigenanteil müssen wir selbst aufbringen.

Über den Verein, seine Arbeit, Geschichte, Satzung usw. finden sich hier weitere Informationen.

Neben der Anlaufstelle führt der Verein eine Reihe von weiteren Aktivitäten durch.