Tränen

Gefroren zu Eis
Und Schreie meiner Seele,
Die nie ein Mensch gehört.
Stumm. Stumme Seele.
Alles schweigt; Angst regiert.
Die Kälte lässt mich erfrieren
Von den Füßen aufwärts
Festgefroren auf dem kalten Grund,
Auf dem ich stehe
Zur Bewegungslosigkeit verdammt
Vor Kälte verbrennen

Stille,
Die ich selbst erzwinge
Mir selbst die Schlinge immer fester ziehend,
Die mich weder weinen noch schreien lässt

Wo ist der Weg aus dieser Hölle?

???

Cookie hint:

This website uses cookies in order to offer you an optimized web offer. Some of them are essential to the operation of the site, while others help to improve this site and the user experience. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.