tauwetter print logo

Anlaufstelle, für Männer*, die in Kindheit oder Jugend sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren

© 2015 Tauwetter e.V.

Tauwetter-Nachrichten – Neue Beiträge

Wir informieren in unregelmäßigen Abständen über neue Beiträge auf der Seite Aktuelles auch per Email. Diese Tauwetter-Nachrichten können Sie abonnieren

Freitag, 15. Oktober 2021

Heteronormativität, Adultismus, sexualisierte Gewalt und Lebensräume

Die Zusammenhänge von Heteronormativität, Adultismus und sexualisierter Gewalt in Familien hat die Tauwetter Mitarbeiterin Martina Hävernick in einem Beitrag für die feministische Georundmail Nr. 82 /2020 des AK Feministische Geographien im letzten Jahr näher beleuchtet. Dieser ist jetzt auf unserer Website abrufbar.

Dienstag, 05. Oktober 2021

Radiobeitrag "Sexuelle Gewalt in organisierten und rituellen Gruppen"

 

Die Journalistin, Beate Hinrichs, die uns schon durch zahlreiche Beiträge über sexualisierte Gewalt bekannt ist, hat nun einen Radiobeitrag über sexualisierte Gewalt in organisierten oder ritualisierten Kontexten verfasst. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Sender wird er nun am Sonntag, 17. Oktober 2021 geändert auf 18.10. 21:04 Uhr gesendet. Nachzuhören bei WDR 5, in der Reihe Dok 5 - Das Feature.

Details findet hier: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/dok5/folter-kinder-gewalt-sekten-rituale-100.html  

Mittwoch, 22. September 2021

Neue Selbsthilfegruppe für betroffene Männer* startet Ende Oktober

Voraussichtlich Ende Oktober wird eine neue Selbsthilfegruppe für Männer* starten, die in Kindheit oder Jugend sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren. Es wird eine 2G-Gruppe, d.h. Teilnehmende müssen geimpft oder genesen sein. Wenn das aus gesundheitlichen Gründen nicht geht, bitte Bescheid sagen.

Interessent*en melden sich bitte zu den telefonischen Sprechzeiten von Tauwetter (Di 16:00 - 18:00, Mi 10:00 - 13:00 und Do 17:00 - 19:00 Uhr) unter 030 / 6938007 oder per mail unter Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser..

Mehr Infos zu den Selbsthilfegruppen findet sich auch unter Selbsthilfe auf dieser Website.

Donnerstag, 09. September 2021

Offener Brief von Betroffenen an UBSKM gegen die Aushebelung von Grundrechten

Oft scheint es so, als würden Betroffene durchgängig Hardlinerpositionen vertreten, wenn es um Gesetzesverschärfungen, Datenspeicherung etc geht. Dem ist mitnichten so. Einen sehr deutlichen offenen Brief, der darauf hinweist, dass Betroffene sehr verschiedene Positionen vertreten und der sich dagegen wehrt funktionalisiert zu werden, haben einige Betroffene aus der "Arbeitsgruppe (AG) „Gegen Instrumentalisierung und Vorratsdatenspeicherung“ des selbstorganisierten und selbstbestimmten politischen Zusammenhangs Betroffener von sexualisierter Gewalt in Kindheit und/oder Jugend" formuliert. Sie haben ihn an den UBSKM Rörig geschickt, weil sie das Gefühl haben, dass er einseitig zu sehr für Gesetzesverschärfungen eintritt und dabei sagt, dass sei im Interesse von Betroffenen. Der Brief ist hier zu finden.

Donnerstag, 12. August 2021

Tauwetter hat eine neues Spendenkonto

Nach langem Hin und Her ist es jetzt endlich gelungen: Wir haben ein neues Spendenkonto für die Arbeit gegen sexualisierte Gewalt:

Tauwetter e.V. GLS Bank IBAN DE23 4306 0967 1242 8098 00 BIC GEN0DEM1GLS

Wir bekommen vom Berliner Senat eine Grundfinanzierung unserer Arbeit. Dazu gehört es einen Eigenanteil einzubringen. Den versuchen wir über Spenden, Fortbildungen etc. zusammen zu bekommen. Darüber hinaus ermöglichen die Spenden uns Dinge zu finanzieren, die nicht vom Senat gefördert werden.

Dienstag, 10. August 2021

Sexualisierte Gewalt gegen Jungen* und die Offene Jugendarbeit

Ein Beitrag zu den Möglichkeiten für einen nicht nur präventiven Umgang mit sexualisierter Gewalt nicht nur gegen Jungen* in der Offenen Jugendarbeit ist jetzt in der "Zeitschrift für die Jugendarbeit - deutsche jugend" erschienen. Wem die Zeitschrift nicht schon bekannt ist, der stolpert vermutlich über den Titel, der nicht nuretwas älter wirkt, sondern ist. Auch die redaktionelle Idee, keine Gendersternchen zu verwenden, verblüfft. Aber das sollte nicht vom Lesen des Artikels abhalten.

"Thomas Schlingmann beschäftigt sich ... mit sexualisierter Gewalt gegen Jungen in der Offenen Jugendarbeit. Der Autor unterscheidet zunächst zwischen sexuellen Grenzverletzungen, sexuellen Übergriffen, Formen des Übergangs zwischen beiden sowie gezielten Handlungen gegen die sexuelle Selbstbestimmung. Er erörtert dann, was eine gelungene Intervention gegen sexuelle Gewalt ausmacht. Dabei geht es ihm einerseits um die Unterstützung der Betroffenen und andererseits um den adäquaten Umgang mit den Täterinnen und Tätern. Ausführlich beschäftigt sich der Autor mit den genderspezifischen Besonderheiten der sexualisierten Gewalt gegen jungen, insbesondere die hegemonialen Vorstellungen, die gemeinhin mit der männlichen Rolle verbunden sind. Schlingmann gibt eine Reihe von Empfehlungen, was die Offene Kinder- und Jugendarbeit gegen sexualisierte Übergriffe auf Jungen tun kann." (Aus dem Editorial)

Thomas Schlingmann (2021): Sexualisierte Gewalt gegen Jungen und die Offene Jugendarbeit. In: Zeitschrift für die Jugendarbeit - deutsche jugend. 69. Jg. 2021, Heft 7-8. Weinheîm: Beltz-Juventa.
In gut sortierten Hochschulbibliotheken oder beim Verlag.

Adresse

Tauwetter e.V.
Gneisenaustr. 2a  
10961 Berlin
030 - 693 80 07

Langue

Veuillez choisir votre langue.

icons-sprache-smileicon gebaerdensprache

 
We use cookies

Nous utilisons des cookies sur notre site web. Certains d’entre eux sont essentiels au fonctionnement du site et d’autres nous aident à améliorer ce site et l’expérience utilisateur (cookies traceurs). Vous pouvez décider vous-même si vous autorisez ou non ces cookies. Merci de noter que, si vous les rejetez, vous risquez de ne pas pouvoir utiliser l’ensemble des fonctionnalités du site.